Der Verein: Geschichte des CVK



Der Carambolage Verein Kassel (CVK) ist ein noch sehr junger Verein, verglichen mit den Traditionsclubs im Westen. Gegründet wurde er im Januar 1992 und nimmt seitdem am Spielbetrieb im Landesverband Niedersachsen teil. Neben zahlreichen Einzelmeisterschaften wurden auch etliche Mannschaftstitel auf Landesebene nach Kassel geholt. Aber auch auf nationaler Ebene war der CVK in seiner noch kurzen Sportgeschichte wiederholt vertreten. So war der Verein bei Deutschen Meisterschaften und Deutschen Juniorenmeisterschaften im Dreiband-Billard mit teilweise sehr guten Erfolgen vertreten (z.B. Jörg Waldhoff als Deutscher Meister im Biathlon oder Stefan Burschel als Dritter der Deutschen Juniorenmeisterschaft). Auch bei Mannschaftswettbewerben kämpfte der CVK auf nationaler Ebene: 2. Masterliga und 2. Bundesliga.

Derzeit sind im Carambolage Verein Kassel 28 Sportlerinnen und Sportler aller Altersgruppen in den verschiedensten Disziplinen aktiv. Es sind hierbei alle Leistungsklassen vertreten, vom Anfänger bis zum Spitzenspieler, und für alle besteht bei Einzelmeisterschaften sowie in Jugend-, Mehrkampf- und Dreibandliga die Möglichkeit der Turnierteilnahme.